Hilfsaktion für geflüchtete UkrainerInnen

25.08.22: Sommerpause. Weiter geht es im September!
Wir möchten uns bei allen Spendern, Helfern und Unterstützern ganz herzlich bedanken! 🙏

Täglich bekommen wir weiterhin schreckliche Nachrichten über den Krieg in der Ukraine und sehen Bilder von geflüchteten Menschen in Polen und anderen Nachbarstaaten der Ukraine.

Ich, Moritz Baller, habe mich deshalb Anfang März dazu entschieden, alles Mögliche in Bewegung zu setzen, um Hilfsgüter unbürokratisch und direkt an die Orte zu bringen, wo sie benötigt werden.

Alle 11 Transporte bzw. Hilfseinsätze sind erfolgreich verlaufen

  • alles in allem 28 Fahrzeuge und 8 Anhänger
  • ca. 65 Tausend zurückgelegte Kilometer insgesamt
  • ca. 42 Tonnen Hilfsgüter mit medizinischen Produkten, Nahrungsmitteln, Hygieneartikeln und vielem mehr
  • 20 HelferInnen, die uns vor, während und auch nach den Fahrten tatkräftig unterstützt haben

und wir werden weiter machen.

Die nächste Fahrt ist für September angesetzt, alle Informationen dazu findet ihr in den News.

Alle Informationen zu Abgabezeiten und dem genauen Standpunkt unserer Sammelstelle findet ihr hier.

Vielen Dank!

Mit einem Klick auf eines der beiden folgenden Logos könnt ihr unsere Aktion direkt finanziell unterstützen, um gezielt Hilfsgüter zu kaufen, die vor Ort benötigt werden.

gofundme:

Hilfe für geflüchtete Ukrainer:innen auf das gofundme Spendenkonto

PayPal:

Hilfe für geflüchtete Ukrainer:innen auf das PayPal Spendenkonto

Aktuelles

Bericht in der Hallo (Südost) vom 29.06.2022

Mit dem Titel "Selbstverständliche Hilfe" gab es heute einen weiteren Bericht über unsere Hilfsaktion des Hallo Südost Anzeigers.

Im Anhang ist ein PDF mit dem Artikel:

Weiterlesen …

Ich bin gerade im Ausnahme-Einsatz

Der Ausbruch einer Hundeseuche in dem von uns mitbetreuten Haustier-Auffanglager in der Ukraine erfordert gerade unsere dringende Unterstützung vor Ort.

Weiterlesen …

Ein Bericht der 5. Tour in die Ukraine

Nachdem ich bei den ersten drei Touren nach Polen mit dabei war, und ich bei der letzten Tour nicht dabei sein konnte, war ich dieses mal wieder Teil des Teams - für mich zum ersten mal direkt in die Ukraine. Mit gemischten Gefühlen...

Weiterlesen …